Häufig gestellte Fragen

Können auch altersgemischte Gruppen außerhalb eines Klassenverbands teilnehmen?

Am Wettbewerb können auch Forschergruppen, außerhalb eines Klasseverbandes, mit Schüler/innen der 9./10. Klassen teilnehmen. Die Gruppe sollte mindestens 12 Personen umfassen.

Dürfen deutsche Schulen im Ausland und internationale Schulen mit Sitz in Deutschland an dem Wettbewerb teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Schulen im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, also auch internationale Schulen oder Privatschulen in Deutschland. Deutsche Schulen im Ausland können leider nicht teilnehmen.

Wie umfangreich sollte die Schülerarbeit ungefähr sein?

Den Umfang der Arbeiten ist in den Teilnahmebedingungen festgelegt: Schriftliche Arbeiten dürfen einen maximalen Umfang von 20 Seiten und ein Format von DIN A3 nicht überschreiten. Auch Bilder und Collagen dürfen ein Format von DIN A3 nicht überschreiten.

Kann man die Lehrplaninhalte nutzen oder sollten die Projektarbeiten ein höheres Niveau haben?

Das Projekt sollte mit dem regulären Unterricht bzw. den bestehenden Lehrplänen kombiniert werden können. Das Niveau der Projektarbeiten ist nicht definiert, sondern hängt vom Engagement und der Kreativität der beteiligten Schüler/innen (und Lehrkräfte) ab.

Kann man mit Alexander Gerst Verbindung aufnehmen?

Alexander Gerst wird den Schüler/innen Videobotschaften zu den einzelnen Lebensräumen senden, die zum Start des Wettbewerbs (im September 2018) auf der Homepage veröffentlicht werden. Eine Kontaktaufnahme über unser Projekt ist leider nicht möglich.

Bei der Registrierung muss ich mich bereits für ein Thema entscheiden. Kann ich das später noch ändern?

Falls Sie das Thema ändern möchten, können Sie dies bis spätestens 10. August 2018 mit der Nennung des neuen Themas per Email an alexandra.herzog@dlr.de. Danach ist keine Änderung mehr möglich, da die Schülermaterialien, die den teilnehmenden Klassen themenspezifisch per Post zum Wettbewerbsstart zugesandt werden, dann in Druck gehen.