Jury

  • Babette Eid, Max-Planck-Institut für Ornithologie, MaxCine Projektleitung
  • Armin Glaschke, Schloss Gaienhofen, Ev. Schule am Bodensee, Gymnasiallehrer Biologie
  • Robin Ghosh, DLR Raumfahrtmanagement, wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Dr. Klaus Hermanns, DEval Bonn, Evaluator und Waldführer im Nationalpark Eifel
  • Henryk Hodam, Ruhr-Universität Bochum, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie
  • Uschi Müller, Max-Planck-Institut für Ornithologie, Koordinatorin ICARUS-Initiative
  • Annette Ortwein, Ruhr-Universität Bochum, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geographie
  • Dr. Andreas Rienow, Ruhr-Universität Bochum, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie und ESERO Manager
  • Simone Rosenfelder, Max-Planck-Institut für Ornithologie, MaxCine Projektassistenz
  • Freya Scheffler-Kayser, DLR Raumfahrtmanagement, ISS Missions-Managerin
  • Prof. Dr. Alexander Siegmund, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Leiter der Abteilung Geographie
  • Dr. Johannes Schultz, Ruhr-Universität Bochum, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie
  • Beratung: Prof. Dr. Martin Wikelski, Direktor des Max-Planck-Instituts für Ornithologie, Leiter der ICARUS-Initiative

Die Jury bewertet nach den folgenden fünf Kriterien: Qualität der Inhalte, Selbständigkeit der Schüler, Kreativität & Innovation, Qualität der Darstellung sowie Sichtbarkeit & Wahrnehmung des Projektes. Die Jurysitzung findet im Februar 2019 statt.