Die Gewinner

Wir haben uns sehr über die bunte Vielfalt an einzigartigen und innovativen Projekten gefreut, die für den Ideenwettbewerb „Beschützer der Erde 2.0“ eingereicht wurden. Schon zu Beginn des Wettbewerbs waren wir uns sicher, dass jedes Projekt einen wichtigen Beitrag leisten konnte, um unsere Erde zu schützen. Dennoch konnten leider nicht alle Projekte gewinnen. Die schwierige Aufgabe der Bewertung hat unsere Expertenjury übernommen.

Die Jury hat entschieden und die Gewinner der einzelnen Lebensräume prämiert

Unsere Glückwünsche gehen an:

Felder & Wiesen

Neues Gymnasium Oldenburg
Projekt: Storch, wie geht es Dir?

Städte & Dörfer

Kardinal-Frings-Gymnasium, Bonn
Projekt: Lichtverschmutzung in Bonn

Gewässer

Comenius Schule, Berlin
Projekt: Weniger Plastik ist Meer

Wälder

Gymnasium Papenburg
Projekt: Die Vögel retten sich – und uns!

Bildergalerie der Siegerehrung

Fotos © Anna Glad | Keine Kommerzielle Nutzung erlaubt.

Eine speziell für die Mission ICARUS an der ISS angebrachte Antenne empfängt die Senderdaten der Amseln und zeichnet deren Bewegungen auf.

DLR News-Archiv Raumfahrt

Deutscher ESA-Astronaut beantwortet Fragen von Jugendlichen im Rahmen des Schulwettbewerbs Beschützer der Erde 2.0
Livecall aus dem Palmenhaus mit Astro Alex

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Umgeben von Palmen warteten Schülerinnen und Schüler aus Konstanz und Umgebung am 9. Oktober 2018 ungeduldig auf ihren Gesprächspartner aus dem All, den deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst. Um 15.00 Uhr war es dann so weit: Astro Alex nahm von der Internationalen Raumstation ISS Funkkontakt mit den Jugendlichen auf, die sich im Palmenhaus auf der Insel Mainau versammelt hatten.

Livecall mit Alexander Gerst

DLR News-Archiv Raumfahrt

Antenne für deutsch-russisches Experiment auf der Internationalen Raumstation montiert
Außenbordeinsatz für ICARUS

Donnerstag, 16. August 2018

Am Abend des 15. August 2018 haben die beiden russischen Kosmonauten Sergei Prokopjew und Oleg Artemjew bei ihrem fast achtstündigen Außenbordeinsatz an der Internationalen Raumstation ISS auch die ICARUS- Antenne des gleichnamigen deutsch-russischen Forschungsprojektes am Swesda-Modul entfaltet. Der Außenbordeinsatz dauerte von 18:17 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) am 15. August bis 02:03 Uhr MESZ am 16. August. Für die Außeninstallation der ICARUS-Antenne brauchten die beiden Kosmonauten rund fünf Stunden bis 00:18 Uhr MESZ.

Außenbordeinsatz an der ISS